Über uns Helene
Helene

Helene kommt am 15. November 2008 in Hamburg zur Welt. Bereits im zarten Alter von vier Wochen wird bei ihr eine schwere Form von Leukämie diagnostiziert. An der Seite ihrer Eltern Marisa und Johannes kämpft sie sich tapfer mehrere Monate lang durch verschiedene Chemo-Therapien und besiegt den Krebs. Im September 2009 stirbt Helene dennoch mit nicht ganz 10 Monaten überraschend an den Folgen der Infektion mit einem Krankenhauskeim, dem ihr stark geschwächtes Immunsystem nichts entgegenzusetzen hat.
Mit dem Ziel das Rückfallrisiko zu minimieren, wurde im Mai 2009 eine Knochenmarktransplantation bei Helene vorgenommen. Um ihre Chancen auf einen optimalen Spender dabei zu maximieren, organisierten Familie, Freunde und Arbeitskollegen von Marisa und Johannes begleitet durch die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) deutschlandweit zahlreiche Typisierungsaktionen. Dadurch tat sich ein ungeahntes Netzwerk aus mitfühlenden und hilfsbereiten Menschen auf, welches die bis heute grössten Typisierungsaktionen überhaupt mit insgesamt mehr als 25'000 neuen Registrierungen ermöglichte. Bis September 2010 sind aus diesem Pool bereits über 100 (!) Knochenmarkspender für weitere Patienten hervorgegangen.
Helene war ein besonderes kleines Mädchen, das in ihrem scheinbar kurzen Leben und darüber hinaus unzählige Menschen berührt und Spuren in vielen Herzen hinterlassen hat. Sie hat durch ihr Dasein nicht nur das Leben ihrer Familie grundlegend verändert, sondern auch bei vielen, teils völlig fremden Menschen Veränderungen bewirkt. In weit über tausend Gästebucheinträgen kann man immer noch nachlesen, wie Helenes Schicksal und ihr zartes Lächeln die Menschen dazu bewegt haben, aktiv zu werden und sich für andere einzusetzen.
Wir, die Freunde, Verwandten und Eltern von Helene, möchten der von Helene geweckten Hilfsbereitschaft eine dauerhafte Form geben und damit Kindern in schweren Lebensphasen Frohsinn, Stärke und Wärme ermöglichen.